Corona Pandemie

 

„Niemand wird aufgrund der Pandemie die Wohnung in unserer Genossenschaft verlieren.“

Dieser Satz von Axel Herrmann, Vorstand der WG „Carl Zeiss“ eG gilt für alle Mitglieder der Jenaer Wohnungsgenossenschaften. Alle unsere Wohnungsnutzer müssen nicht befürchten, aufgrund der zu erwartenden wirtschaftliche Auswirkungen von Corona, aus den von Ihnen genutzten Wohnungen gekündigt zu werden. Dies betrifft auch alle unsere Gewerbenutzer.

Für unsere Unternehmen ist es wichtig, dass sich die betroffenen Wohnungsnutzer und Gewerbetreibende sich mit ihrer Genossenschaft in Verbindung setzen und ihre Situation darlegen. Unsere Kundenbetreuer stehen Ihnen hierzu gern unter den Ihnen bekannten Telefonnummern und E-Mail-Adressen zur Verfügung und versuchen zusammen mit Ihnen eine Lösung in der aktuellen Lage zu finden.

Wir möchten Sie bitten, zum Schutz unserer Mitarbeiter auf einen Besuch in unseren Geschäfts- und Servicestellen zu verzichten.

Wohnungsgenossenschaften sind gemäß ihrer Satzung ein Zusammenschluss von Personen mit dem Gegenstand und Zweck, Ihre Mitglieder durch gute,sichere und sozial verantwortbare Wohnungsversorgung zu fördern. Aus diesem gemeinschaftlichen Sinn heraus sollte sich niemand scheuen sich bei Notlagen (auch außerhalb dieser ungewissen Zeiten) an seine Genossenschaft zu wenden.

Wie eine Hilfestellung im konkreten Einzelfall erfolgen kann, ist jeweils individuell mit Ihrer Wohnungsgenossenschaft abzustimmen! Konkrete Beiträge können von Stundungen über Ratenzahlungsvereinbarungen, Unterstützung bei der Beantragung von Soforthilfen bis hin zu Diensten bei der allgemeinen Alltagsbewältigung gehen. In besonderen Härte- und Ausnahmefällen wird über Kulanzregelungen individuell entschieden.

Ihre Wohnungsgenossenschaften aus Jena